top of page

Auslandeinsatz Lernende in Litauen.

In den Sommerferien, vor Beginn des vierten und letzten Lehrjahres, reisten die beiden Zeichnerinnen Leann Gantenbein und Jana Besmer sowie die Schreiner Manuel Gort und Yves Schnetzer für zwei Wochen nach Litauen. Im Rahmen eines Hilfsprojektes des «Vereins Hilfswerk Human Construct (VHHC)» bauten Sie gemeinsam mit anderen Freiwilligen eine alte Scheune zu Wohnraum für unterstützungs- und schutzbedürftige Frauen und Kinder aus.


Auf- und Ausbau des Dachstocks im Rahmen eines Sozialeinsatzes während der Berufslehre


Nebst dem technologischen Aufschwung ist in Litauen eine enorme Armut und Perspektivlosigkeit feststellbar. Besonders betroffen sind Waisenkinder und alleinerziehende Mütter, welche Schutz suchen. Aufgrund der grossen Nachfrage und Dringlichkeit zur Aufnahme von Frauen mit Kindern eröffnete das litauische Ehepaar Renata und Audrius das Reintegrations-Center «Vilties Namai» (Haus der Hoffnung) in Gerkonys, Litauen. Das Gehöft wurde mithilfe von Spenden durch den Schweizer Verein «LoveLietuva» finanziert. 2020 wurden im Erdgeschoss der Scheune vier provisorische Zimmer eingerichtet sowie Fenster und Türen eingebaut. Rund ein Jahr später fand diese notdürftige Übergangslösung mit dem Ausbau des Dachgeschosses ein Ende: Die Freiwilligen errichteten zehn separate Zimmer und eine gemeinsame Nasszelle und schenkten den Frauen und Kindern neue Hoffnung.




Auslandeinsatz Lernende während der Berufslehre

Im U19-Campus der Fust AG werden nicht nur Fachkompetenzen vermittelt: Die jungen Berufsleute eignen sich während der Lehrzeit auch umfassende Sozial- und Selbstkompetenzen an. Mit dem im Sommer 2023 erstmals durchgeführten Auslandprojekt bietet die Fust AG den Lernenden vor dem Abschlussjahr die Möglichkeit, ihr bislang Erlerntes zu vertiefen, Neues zu erfahren und an einem gemeinschaftlich sinnstiftenden und auch persönlich bereichernden Projekt mitzuarbeiten.



Comentarios


bottom of page